Lif_page1

Die Ruffnex spielen als Gemeinschaft seit Anfang 2016 in Life is Feudal: Your Own

…und haben seither einen festen Kern an erfahrenen Spielern aufgebaut. Wir suchen aber immer nach Verstärkung, was heißt, unsere Tür steht jedem offen der volljährig und der deutschen Sprache mächtig ist.
 
Unter dem Namensableger Ruffnaroek werden wir auch im Life is Feudal: MMO vertreten sein. Mit einem starken Bündnis hinter uns, welches uns den Rücken stärkt, werden wir auch hier unsere Leitmotive – Stärke in Einigkeit und Loyalität bis in den Tod – ausleben und danach streben, zu lernen, zu wachsen, etwas aufzubauen, auf das wir stolz sein können und – nicht zuletzt – dabei jede Menge Spaß zu haben.
 

LIF_Logo

Möchtest du Teil unserer Gemeinschaft werden?

…so sei dir unser Forum ans Herz gelegt. Wir würden uns über eine schriftliche Bewerbung – lang oder kurz, du entscheidest, wie der Ersteindruck sein soll – sehr freuen und werden zeitnah antworten.
 
Solltest du mit uns schnell und direkt in Kontakt treten wollen, sei es zwecks weiterführenden Fragen, Diplomatie oder ähnlichem, so steht dir unser Teamspeak-Server hierfür offen. Verbindungsinformationen findest du auf unserer Homepage unter Teamspeak.
 
Deine Ansprechpartner sind: Some1Else, Wutbold, Valoron, St0cki und Reeve.

 

Was ist Life is Feudal?

Life is Feudal ist ein von Bitbox Ltd. geschaffenes Gaming-Franchise mit aktuell drei Titeln – Life is Feudal: Your Own, Life is Feudal: MMO und Life is Feudal: Forest Village.
Den Spielen gemein ist das Setting: In einer mittelalterlichen Welt gilt es, Ressourcen zu sammeln, Siedlungen zu errichten und sich der unbarmherzigen Natur und den gierigen Blicken seiner Nachbarn zu erwehren.
 
Dabei ist die stärkste Waffe im Arsenal eines jeden Spielers Teamwork – Begrenzt verfügbare Skillpunkte zwingen dazu, sich im Beruf und auf Kriegswegen zu spezialisieren. Ein Schmied vermag es, dem Eisen eine Gestalt zu geben, ein Baumeister errichtet gewaltige Siedlungen und eindrucksvolle Befestigungsanlagen und ein Koch versorgt seine Kumpanen mit stärkendem Proviant und feinsten Delikatessen – doch vorher muss Erz geschlagen, Baumaterial zur Verfügung gestellt und Fleisch und Gemüse beschafft werden. Selbst in Zeiten des Friedens ist das mittelalterliche Leben kein leichtes und niemand wird lange alleine überleben.
 
Deshalb schließen sich Spieler in Siedlungen zusammen und ergänzen sich gegenseitig in ihren Fertigkeiten. So vermag man es, florierende Siedlungen zu schaffen, die nicht zuletzt auch mit genug Leben erfüllt sind, um schützenswert zu werden. Es fließt viel Zeit und Herzblut in diese kleinen Häfen der Zivilisation inmitten von unberührtem Umland und wilden Wäldern.
 
So ist es auch nicht verwunderlich, dass die Gemeinschaft weiter zusammenrückt, wenn der Krieg seine Schatten vorauswirft, sei es, um sein Hab und Gut zu schützen oder sich jenes anderer Gemeinschaften zu bereichern – Männer und Frauen greifen zu den Waffen und hüllen sich in glänzende Rüstungen, Pfeile und Bolzen zischen durch die Luft, Schwerter prallen klirrend aufeinander, die Hufe von Schlachtrössern bringen die Erde zum Beben und Belagerungswaffen schleudern gewaltige Projektile durch die Luft.
 
Lif_page2

Hier noch einige Eckdaten zu Life is Feudal: Your Own und dem kommenden MMO:

  • Insgesamt gibt es sieben Berufsgruppen in die man sich spezialisieren kann:
    • Schreiner mitsamt Bogenbauer und Belagerungsingenieur
    • Baumeister mit Fokus auf Architektur oder Gebäudewartung
    • Bergarbeiter mit Fokus auf Edelmetallschürfen oder Goldschmied
    • Schmied mit Fokus auf Waffen- oder Rüstungsschmied
    • Naturkundler mitsamt Heiler und Alchemist
    • Landwirt mit Fokus auf Förster, Koch oder Braumeister
    • Jäger und Viehzüchter mit Fokus auf Schneiderei oder Schlachtrossausbildung
  • Fünf Spezialisierungsrichtungen im Kampf:
    • Kavallerie mit Kettenrüstung, berittenem Kampf und Lanzenstechen
    • Fußsoldat mit Schuppenrüstung, Schild, Schwert und Streitkolben
    • Milizkämpfer mit gepolsterter Rüstung, Speeren und Stangenwaffen
    • Fernkämpfer mit Lederrüstung und Wurfwaffen, Armbrust und Bogen
    • Berserker mit Plattenrüstung, Zweihandschwertern, -äxten und Kriegshämmern
  • Kampfsystem mit richtungsbasierten Angriffen, verschiedenen Schadensarten und Block- und Paradesystem
  • freie Zusammenstellung der individuellen Skillverteilung bis zu einem vom Server gesetzten Limit
  • Terraforming der Landschaft und Stollenbau darunter
  • Errichtung von Monumenten und Beanspruchung der umliegenden Ländereien
  • Gesinnungssystem und Skill-Strafen im Falle des Ingame-Todes
  • 3x3km-Map auf privaten 64-Spieler-Servern mit individuellen Einstellungen und Regeln (Your Own)
  • massive 21x21km-Map auf 49 zusammenhängenden Servern, ausgefeiltes Allianzsystem und auf Jahre angedachte Laufzeit (MMO)
Einen letzten Gedanken möchten wir dir noch mit auf den Weg geben:

Life is Feudal befindet sich aktuell noch im Early-Access/Beta-Status. Demzufolge ist nichts in Stein gemeißelt und alles kann sich noch ändern. Naja, fast alles – Ruffnaroek mischt mit und das wird sich auch nicht ändern 😉