Life is Feudal; MMO

Life is Feudal, MMO
Wir schreiben das Jahr 2015. Am 17. November wurde die Basis „Life is Feudal; Your Own“ released, ein Spiel, dass zunächst ein Survial-Spiel unter vielen war. Im Gegensatz zu seinen Konkurrenten verschwand LiF jedoch nicht in der Versenkung sondern blieb bestehen. Während es stetig wuchs, stand die Ankündigung im Raum, dass LiF nicht nur auf kleinen Servern gespielt werden soll. Das MMO war geboren und damit starteten die Ambitionen bei den Ruffnex, zum Start bereit und effektiv zu sein.
Exakt 2 Jahre später wurde die MMO-Version veröffentlicht und nicht nur von den Entwicklern wurde hart daraufhin gearbeitet. Auch wenn ich selbst nur kurz LiF spielte, so verfolgte ich zumindest die Teamspeakaktivitäten des Gamebereiches. Was sich dort tat war erstaunlich. Laufend kamen neue Gesichter dazu, regelmäßig war viel Betrieb in den Channeln. Dass das nur ein Vorgeschmack auf den Release sein sollte, konnte die Unbeteiligten wohl eher weniger erwarten.
Seit dem Beginn sind sage und schreibe 20 neue Mitglieder zu uns gestoßen. Nicht mitgezählt sind die, die sich bereits im Vorfeld aufgrund Life is Feudal dazu entschlossen haben, sich bei der Ruffnex-Community zu melden. Allein schon an dieser gewaltigen Anzahl von Membern kann man sehen, dass unsere Organisatoren ganze Arbeit geleistet haben.
Spannend ist und bleibt aber, wie es mit dem MMO weiter geht. Damit diese Fragen jemand beantwortet, der auch Ahnung von dem Spiel hat, habe ich die Gameleader selbst gefragt:
Was sind die zukünftigen Pläne der Entwickler.
Geplant ist vieles. Zeitnah steht erst einmal an, die Performance und Bugs in den Griff zu kriegen und dadurch höhere Spielerzahlen zu ermöglichen, aktuell bewegen wir uns bei ca. 3500 von geplanten 10000.
Danach werden wohl die instanzierten Feldschlachten und danach die Belagerungen kommen.
Weiter in der Zukunft liegt der Schiffsbau und die Seefahrt.
Genauso die wilden NPC-Eingeborenen.
Weiterhin steht aktuell neben dem EU- und NA-Server ein zweiter EU-Server in den Startlöchern, der ein Roleplay-Server werden soll mit ausgewählten Spielern als GMs. – Some1Else
Welche Ziele haben die Ruffnex in diesem Spiel.
  • Wir wollen eine Gruppe sein, die durch ihre Präsenz, Größe und Stärcke als Spielmacher die Geschicke des LiF MMO mit lenkt.
    Als führendes Mitglied einer der größten PVP-Allianzen im MMO waren wir die erste Gruppe die Gebietsansprüche gestellt und durchgesetzt hat.
    Solche und andere Endscheidungen werden das politische Leben des MMO verändern. – Valoron
  • Wir wollen unseren großen Bauprojekte realisieren, im PVP mitmischen und zusammen mit unserer Koalition, der Dark Age Coalition, ein politischer Spielmacher im MMO werden. – Some1Else
Kann man jederzeit einsteigen, oder ist der Zug schon abgefahren?
  • Nein. Klar ist die Anfangszeit durchaus die spannendste, aber einsteigen kann man prinzipiell jederzeit. Die Welt wird halt schon weiter vorangeschritten sein und man wird vieles aufholen müssen. Mit der richtigen Gruppe, einem Plan, Einsatz und vielleicht auch etwas Ball-Flachhalten ist aber alles machbar.- Some1Else
  • Das MMO läuft realistisch gesehen noch keine Woche, jeder Einsteiger und auch jeder Andere ist in unser streng organisierten Gruppe gern gesehen.
    Wichtig zu sagen das Gruppen unter 10 Mann wenig bis keine Überlebenchancen haben.
    Das Spiel ist für große Gruppen ausgelegt und wird sich auch nicht soweit verändern das es Sinn macht mit weniger als 20 Mann überhaupt erst anzufangen.
    Sammelt Gleichgesinnte oder sucht euch bestehende Gruppen, die Auswahl ist groß und wer sich ein bisschen umschaut wird garantiert genau das finden das zu ihm passt. – Valoron
Ist das Spiel auch etwas für Gelegenheitsspieler?
  • Ja und Nein. Durch das sehr langsame Skillsystem, können Gelegenheitsspieler wohl Hauptsächlich als Hilfsarbeiter eingesetzt werden.
    Wer aber ein Langzeit Gelegenheitsspieler ist, kann seine Skills ohne Probleme hochziehen und auch Skills in höheren Gefilden ausüben.
    Wichtig zu sagen ist, das das MMO selbst in einer fertig gebauten Burg so viel an Arbeit bietet das jede helfende Hand gerne gesehen wird. – Valoron
  • Das kommt ganz auf deine Gruppe und Berufswahl an. Einige Berufe, wie der Viehzüchter, erfordern regelmäßige und häufige Anwesenheit zur Versorgung der Tiere. Prinzipiell muss sich aber niemand arbeitslos melden, um LiF-MMO zu spielen. Es kommt einfach darauf an, dass sich die Gruppe auch mit weniger Spielzeit gut ergänzt und ihre Ziele realisieren kann. Weniger Zeiteinsatz heißt kleinere Brötchen backen – aber die können auch schmecken. – Some1Else

Und wie funktioniert überhaupt das MMO.

  • Kurze Frage mit viel Potential. Das LiF-MMO ist in vielen Punkten stark mit Your Own zu vergleichen – Spieler schließen sich zu Gilden zusammen, formen die Landschaft nach ihrer Vorstellung, errichten ihre Stadt oder Burg, trainieren ihre Skills, erschaffen eine Wirtschaft, beschaffen ihre Ressourcen. Was dann kommt hängt von den eigenen Zielen ab, es ist ein Sandbox-Titel. Einige Leute, wie wir, wollen PVP machen, andere fröhnen lieber dem PVE und eine nicht unerhebliche Gruppe betreibt auch leidenschaftlich RP.
    Was macht dann den Unterschied vom MMO zur YO? Sehr viel. Am auffälligsten ist die wesentlich größere Karte, 49x so groß wie YO und damit 21x21km. Dazu kommt ein umfangreicheres Gildensystem, regionale Ressourcen, instanzierte Feldschlachten und Belagerungen, NPCs und vieles mehr. Einiges davon ist schon nach YO übergeschwappt, wurde aber eigentlich für das MMO geschaffen. Außerdem gibt es einen Ingame-Shop, in dem zum einen Skins für Waffen und Rüstungen verkauft werden, zum anderen aber auch Skillbooster, Werkzeuge und Versicherungen, die den Skillverlust im Todesfall mindern. – Some1Else
  • Wie funktioniert das MMO, eine intressante Frage. Momentan leider eher langsam und zu den/der Stosszeit/Primetime leider nicht Lagfrei.
    Die Entwickler sind sehr fleißig, die Performance und die Balance im MMO zu verbessern.
    Viele Probleme entstehen durch die große Anzahl an Spieler die auf sehr kleinem Raum wohnen möchte.
    Z.B. unsere Dark Age Coalition (400+ Spieler) verteilt sich aus Verteidigungsgründen auf „nur“ 2 Server.
    Man könnte meinen 2/49 des MMOs wären eine große Fläche, theoretisch gesehen ist das auch so. Praktisch egerben sich Serverprobleme.
    Die Devs arbeiten dran.Kommen wir zum Spiel an sich, im optimalen Fall:
    Man sammelt 20+ Leute an einer Stelle die ähnliche/gleiche Ziele im Spiel haben.
    Mit dieser Anzahl kann man entspannt die Materialen sammeln die man für ein Monument(min 10 Characktere zum setzen nötig) braucht.
    Mit diesem Monument beansprucht man Land, dafür muss man es regelmäßig Füttern.
    In diesem Gebiet kann man Gebäude bauen, das Craften anfangen. Eisen abbauen, einschmelzen, schmieden. Tiere zähmen, züchten, verarbeiten.
    Felder anlegen, den Wald abholzen und wieder aufforsten.
    Nicht zu vergessen alle Mitglieder der Gruppe mit Nahrung versorgen, ein nicht unwesentlicher Aspekt dieses Spiel.
    Bündnisse mit anderen Gruppen schmieden und wieder brechen, handeln, Krieg führen.In diesem MMO sind ähnlich wie in Eve online die Grenzen nur durch die Fantasie der Spieler und durch die Spielmechanik begrenzt.
    Es gibt keine Admins, die schlichtend eingreifen wenn es Stress zwischen zwei Gruppen gibt, dies obligt den Diplomaten und Anführern der Gruppen.
    Ist dies nicht mehr möglich gibt es nurnoch eine Sprache die jeder Spieler versteht, Krieg.
    Und PVP ist ein großer Teil des Endgame Contents, die Verschiebung der Grenzen, die Verteidigung, Belagerung oder Auslöschung ganzer Dörfer und Städte.
    Es gibt viele Spieler und es gibt viele Ressourcen, aber selbst um diese wird in Zukunft Krieg geführt werden.
    Ich freue mich darauf. Terretorium verteidigen, vergrößern Ressourcen suchen und sichern. Diese Ressourcen bis ins eigene Gebiet eskortieren.
    Ich könnte ewig weiter machen, den dieses Spiel bietet mir die Möglichkeiten, meiner Fantasie meinem Erfindungsgeist freien Lauf zu lassen. – Valoron
 Link zum LIF-Forenpost der Allianz:  http://lifeisfeudal.com/forum/the-dark-age-coalition-political-announcement-t24649/
P.s. Aus Gründen der Geheimhaltung sind wenig Screenshots in der News vorhanden.
Joups / 04.12.2017 17:22:05